Freund/innen dieses Blogs

rossi65,
(Der/Die Besitzer/in dieses Blogs hat diese User/innen zu ihren Freund/innen gemacht.)

Statistik

  • 4045 Tage online
  • 263829 Hits
  • 318 Stories
  • 5679 Kommentare

Letzte stories

Ein liebes Hallo...

auch an dich. Wäre schön, wenn... maine coon,2017.11.01, 21:51

ja, du hast recht

die Tage werden kürzer... doch ich... cora4711,2017.09.30, 23:05

Liebe Cora,

schön von dir zu lesen! Beneide dic... flottelotteburnin,2017.09.30, 22:05

ein ganz liebes Hallooooo

oooooo an euch alle. hatte grad mal wi... cora4711,2017.09.24, 19:093 Kommentare

tja...

..der schnelle daumen hoch, den spielts... marieblue,2017.06.12, 21:09

und ich suche vergeblich

den "daumenhoch" Button.... hihihihi...... cora4711,2017.05.19, 22:51

schön

dass du dich wieder einmal "blicken" l&a... ercabi,2017.05.09, 15:45

Liebe Cora

Dir auch liebe Grüße, von ein... maine coon,2017.05.08, 21:17

Kalender

September 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 4 
 5 
 9 
10
11
12
16
17
18
19
20
22
23
25
26
28
29
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    passionflo... (Aktualisiert: 21.1., 17:26 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 21.1., 17:21 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 21.1., 17:14 Uhr)
    ursi39 (Aktualisiert: 13.1., 00:10 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 13.1., 00:03 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 12.1., 23:51 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 12.1., 23:49 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 12.1., 23:44 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 7.1., 18:19 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 7.1., 14:31 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 7.1., 14:25 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 5.1., 15:04 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 31.12., 17:50 Uhr)
    Adventkale... (Aktualisiert: 30.12., 18:18 Uhr)
    diara (Aktualisiert: 27.12., 19:07 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 17.12., 19:08 Uhr)
    ~Little_De... (Aktualisiert: 9.12., 21:44 Uhr)
    sonnenblum... (Aktualisiert: 6.12., 08:33 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 30.11., 21:10 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 30.11., 11:05 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 29.11., 20:13 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 29.11., 20:07 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 29.11., 20:05 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 29.11., 20:01 Uhr)
    irgendwiei... (Aktualisiert: 12.11., 13:01 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 1.11., 21:51 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 15.9., 13:35 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 23.8., 21:19 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 12.6., 20:48 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 12.6., 20:35 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
Freitag, 07.09.2007, 21:24
oder der versuch den hausfrauenstandpunkt zu verstehen:

1) wir sind nicht vom mars, sondern von der venus... venus war die römische göttin der liebe, des erotischen verlangens und der schönheit (wikipedia)

2) wir sind also von vorn herein dazu bestimmt unsere krieger zu verwöhnen, zu umsorgen, zu entlasten... auch im täglichen leben deshalb ist

3) jede frau die mann und kind hat eine hausfrau. (wurden wir zur hausfrau erzogen?)

4) wir nehmen unsere pflichten wahr und sind auch dann immer noch bei der sache, wenn der krieger uns längst verlassen hat aus welchen gründen auch immer

5) wir haben zwei möglichkeiten uns zu behaupten... als liebende, verständnisvolle graue eminenz im hintergrund oder als eigenständiges wesen im krieg denn

6) leben ist krieg... es fängt mit gewalt und schmerz an und endet mit dem tod. ob venus oder mars... das leben kennt kein pardon.

7) Venus ist negative aggression, vermittelnd, fürsorglich jedoch meist selbstzerstörerisch weil impulsiv.

8) mars hingegen ist positive aggression, vorausschauend, beschützend, weiterführend weil explosiv.

9) solange wir menschen nicht lernen diese beide aspekte in uns selbst zu vereinen werden wir in zwei lager geteilt ... er sitzt im wirtshaus oder im konzert, sie hüttet die brut u/o blogt...

10) und wenn dann in diese heile frauen blogerwelt ein "marsianer" eindringt... dann wird er behandelt, als käme er von einem anderen planeten...

kommunizieren heißt gemeinsamkeiten austauschen...
gemeinsam kann man nur unter gleichgesinnten...
gleichgesinnte sind nicht immer der gleichen meinung... aber lassen die meinung der anderen gelten...

... egal wie sie heißen, aussehen, denken oder fühlen...


 
Hut ab..
nix hinzuzufügen..

lg
rosa
 
@cora
naja, ganz einverstanden bin ich damit nicht.

punkt zwei und drei wecken sofort meinen widerspruchsgeist!

und mit punkt sechs kann ich gar nix anfangen!

grundsätzlich bin ich aber eine gleichgesinnte!
 
Nun,
ich glaube es war letzte Woche im Radio. Da gibt es eine Frau aus Deutschland, die früher Geschäftsfrau war und sehr darauf bedacht war Karriere zu machen. Dann hat sie ein Buch geschrieben, dass Frauen zurück an den Herd müssen.

Jetzt wo ich deinen Blog gelesen habe, würde ich ganz gerne dieses Buch lesen um zu sehen, welche Motivation dahintersteckt, von einer erfolgreichen Geschäftsfrau zur Sklavin eines Mannes zu werden. Ich hoffe das wird jetzt nicht falsch verstanden.

Sie hat wieder ein neues Buch herausgebrach, wo sie meint, dass wir Frauen die Männer verweichlicht haben. Was ist falsch daran wenn ein Mann z.B. Wäsche wäscht oder zusammenräumt?

Kommunizieren heißt miteinander reden. Und es sollte in jedem Fall konstruktiv sein.

Ich wußte gar nicht, dass Venus negative Aggression hat. Warum eigentlich?

Nelle2312
 
ja wir sind ja immer einer meinung
und weißt du was... es geht mir im leben wirklich um einiges besser, seit dem ich erkannt hab... ich bin beides... (nicht falsch verstehen... bitte bitte nicht) aber ich / du wir stehen unseren mann... und sind weiblich geblieben... wie man in den wald ruft... so kommts zurück!
c.
 
@nelle
ich kann mich jetzt täuschen, aber das ist diese frau hermann, glaub ich.
die ist eine "fernsehdame" - also ich kenne die vom fernsehen (bitte korrigiert mich, wenn´s nicht stimmt) - und die stellt mit ihren abstrusen theorien alle bestrebungen der frauenbewegung der letzten jahrzehnte in frage.

ich könnt narisch werden, wenn ich ihre aussagen lese - ich kenne sie aber nur auszugsweise, denn das ganze buch zu lesen würde ich vermutlich nicht überleben - ich tät platzen vor zorn!!
 
also da geht es wirklich nicht
darum, das frau zurück an den herd sollte... sondern genau das gegenteil...
buch hin, buch her...

keine frau ist von der venus
kein mann vom mars.

ich erkenne mich in beiden wieder

ein mann der wäscht, kocht und putzt hat gar nix unattraktives im gegenteil...

es hat jedes seine zeit. und es geht um das gemeinsam...

Frage... wer von euch kocht oder putzt gemeinsam mit seinem partner?

c.
 
nachtrag...
da ist kino oder theater oder konzert schon einfacher, oder?
c.
 
punkt 2 + 3
naja unsere "ursprüngliche bestimmung" lag schon im umsorgen.. und zu "hausfrauen" wurde unsere generation doch erzogen... war ja vor 20 jahren (zumindest bei mir) nicht selbstverständlich trotz kind arbeiten zu gehen... (hat immer geheißen ich DARF arbeiten, und als Teilzeitkraft wurdest du sowieso nicht für voll genommen)

alles was ich daraus gemacht haben ist einfach mein weg für den ich gekämpft hab und den ich geschafft hab..

lg
rosa
 
@kopella
bitte den widerspruchsgeist zu punkt 2+3 genauer erörtern!
c.
 
so und jetzt..
..MUSS ich dieses e.herrmann buch endlich lesen.. soviel hab ich schon davon gehört und immer hab ich den eindruck, dass da irgendwer was falsch verstanden haben muss.. egal.. bald werd ich's wissen.. ich hoffe nur, es geht mir nicht wie kopella und ich zerplatze, denn dann kann ich meine "erkenntnisse" ja nicht mehr mitteilen.. *gggg*

2 und 3 ist nicht meins.. zumindest nicht in dieser auslegung.. 6 geht für mich gar nicht.. MEIN leben ist kein kampf.. MEIN leben ist ein wunschkonzert.. ;-))))
und bei 10.. nojo.. HEILE frauenwelt.. DIE kenn ich noch nicht.. obwohl ich schon 35 lenze zähle.. *gggg* daher diesbezüglich wohl no more comment von meiner seite.. *g*

so, das war mein senf dazu.. aus graz.. ;-)
greetchens & kisschens & squeezchens
susanne ;-))).. die tag für tag ihren mann (gerne) steht und dabei definitiv frau geblieben ist..
 
@rosalie
ja genau... aber genau deshalb sind wir auch marzianier... wir haben uns durchgesetzt, die ärmel hochgekrämpelt, die glühbirnen gewechselt und gelernt wie unser auto funktioniert... wir stehen männern im täglichen leben beruflich und privat gegenüber und es tut einfach gut ernst genommen zu werden... nicht des hintern halber oder des decoltés...
c.
 
ich für meinen teil
habe es niemals als die bestimmung einer frau angesehen, zu umsorgen, zu verwöhnen, ...

ich tue es und ich tue es gerne - aber ich würde es auch tun, wenn ich ein mann wäre.

und ich verlange es auch von einen mann.

ich hatte gott sei dank auch nie probleme mit meiner berufstätigkeit und wurde auch nicht zur hausfrau erzogen.

und ja, ich koche und putze mit meinem partner (und mit allen vorher auch).
und manchmal sitze ich faul herum und er kocht oder putzt.
und manchmal sitzt er faul herum und ich koche oder putze.

wie´s grad kommt - und das hat nichts mit dem geschlecht zu tun.
 
liebe kopella
dann hast du es gut getroffen, gutgemacht... verstanden... ich hatte es nicht immer so... bin langsam draufgekommen (erziehungsgeschädigt, schon ein bisser... rest bequemlichkeit, mangelnde konfliktbereitschaft...) es hat kraft gekostet und viel schmerz... aber es hat gut getan und tut es noch!
c.
 
danke cora!
natürlich wars nicht immer liebe und waschtrog, und es wird auch immer wieder probleme geben. eh klar - weil menschlich.

nur, was mich immer stört, bzw. meinen widerstand provoziert, sind diese "regeln", oder "thesen" - oder wie man es nennen mag.

... dieses "bestimmt" oder "geschaffen" sein für etwas.

das akzeptiere ich nicht - für mich nicht und auch nicht für andere.

aber - unterm strich - habe ich eigentlich genauso wie du diese ansicht der gleichgesinntheit.

und noch was - ich liebe natürlich auch den unterschied zwischen mandln und weibln. ;o))
 
@kopella
ja dieser Unterschied macht das Leben so lebenswert.. stellts euch vor wenn es den nicht gäbe... wie langweilig wäre die welt.. da hat sich schon jemand dabei etwas gedacht zwei verschiedene exemplare von jeder rasse zu erzeugen ;-))

lg
rosa
 
@Kopella
Sehe das genauso wie du und ich bin froh Familienmanagerin zu sein. Wen ich die woman aufschlage und uns vorgepredigt wird Frau, Beruf alles locker und zwei Stunden am Tag reicht das man sich pro Tag um sein Kind kümmert , würg. Wie zu schaffen ohne Omas, Au Pair oder Haushälterin. Warum dann ein Kind ? Wo sind die ersten Worte, Gesten, Erfolge,Blicke u.s.w. Meine Eltern mussten immer arbeiten, hatten nie viel Zeit , aber haben uns geliebt. In unserer Zeit kann man entscheiden Beruf oder Kind. Die Kids werden vom Kindergartenalter bis in die Schule nur abgewälzt, und wenn möglich sollten alle anderen die Verantwortung übernehmen nur nicht die Eltern. Bei manchen geht es nicht anders, weil Alleinerzieher oder weniger Einkommen, und Hut ab vor ihnen wie sie es so toll schaffen. Aber die sehr vielen betuchten, die sich gleich oder unmittelbar verwircklichen wollen und ihre kinder von Links nach Rechts schieben verstehe ich nicht. Warum bekommt ihr Kinder?? Bei mir ist es so, dass ich es sehr geniesse da zu sein und meine Familie auch. Mein Mann hat einen Job da verdient er soviel, dass würden wir zu zweit nicht verdienen. Rücken frei halten, unterstützen, heisst nicht sich selbst vergessen oder aufgeben. Die Kinder werden größer und man hat mehr Freiheiten. Bin leider umzingelt von solchen Abschiebungs-Geschichten . Kind bedeutet Liebe, Begleiten, Grenzen setzen, Vertrauen und da sein ohne wenn und aber.

Wichtig ist auch ein miteinander in der Beziehung und Familie, einer für alle und alle für einen.

LG
Pat
  • pat,
  • 2007.09.07, 22:24
 
@pat
ich glaube, du hast da was missverstanden.

ich war immer berufstätig - trotz kinder - es war nicht immer leicht, aber es hat gut geklappt.

ich war berufstätig, weil ich einen beruf habe, den ich liebe und auf den ich nicht verzichten wollte.

und natürlich war es auch notwendig - aus finanziellen gründen. eh klar.

und ich bin eine, die dafür verantwortlich ist, dass unsere kinder gut aufgehoben sind - bin nämlich kindergarten- und hortpädagogin.

ich kann deine meinung übers "abschieben" nicht teilen - ich meine, dass man als frau genauso das recht hat, arbeiten zu gehn.

es ist ein unglaublicher spagat, kinder und beruf unter einen hut zu bringen - anstrengend und sehr belastend teilweise.

aber ich habs geschafft - und gut geschafft - und niemals meine kinder abgeschoben!!

ich finde, jede frau soll die freiheit haben, zu entscheiden, wie sie das handhaben möchte - ich weiß aber auch, dass das die wenigsten können.

ein sehr schwieriges thema über das wir wohl tagelang diskutieren könnten!
 
bin gerade fürchterlich
abgestürzt... pc-mäßig...
wollte sagen, eintopf ist kein ein-topf... und auch ich hasse regeln die immer nur zum brechen da sind... aber deshalb gibt es uns ja...
hut ab von denen die es schaffen sich selbst zu finden ohne sich zu verlieren...
c.
 
also...
letzendlich war ich sehr froh den spagat gewagt zu haben und mich für kind + job zu entscheiden, wäre kein problem gewesen wenn mein ex alleine arbeiten gegangen wäre.. aber ich wäre nach 13 jahren weg vom fenster gewesen in der abhängigkeit ohne job dazustehen..

aber wie schon sooft gesagt gelesen, jeder muss diese entscheidung für sich treffen und es ist ganz toll wenn er die möglichkeit hat sie zu treffen

lg
rosa
 
@kopella
arbeiten zu gehen, aus welchen gründen auch immer ist weder eine schande noch bedeutet es kinder abzuschieben... ich glaub auch pat hat was anderes gemeint... reiche die kinder kriegen und diese dann mittels nanny und internat in die welt senden...
doch auch diese haben meistens die kinder gewünscht... denn kinder sind eine bereicherung, wenn auch oft eine belastung und unsgenauestes management abverlangen. nicht jeder kann damit und jeder löst es auf seine weise.
Es geht aber nicht um die frau als mutter in diesem blog, sondern um die frau an sich und wie sie von der gesellschaft gesehen wird...oder sich selbst sieht!
c.
 
@Kopella
Hab das nicht auf dich gemüntz gemeint, sondern auf mein Umfeld oder die tollen Damen der Gesellschaft. Wie du deine Familie und deinen Beruf unter einen Hut bringst ist einfach toll, vor allem wie du über sie schreibst. Bin nicht für die These zurück am Herd. Jeder hat seine eigene Bestimmung und macht das beste daraus.

LG
Pat
  • pat,
  • 2007.09.07, 22:45
 
@cora
und da sieht man wieder, wieviele facetten das frausein hat - unendlich viele!

und man merkt auch gleich, wie viele meinungen über das frausein bestehen - unendlich viele.

schön ist es, alles zu hören und zu akzeptieren.

und vielleicht auch wieder impulse fürs eigene leben zu erhalten.

ich mag das!
 
@kopella
ich auch...
c.
 
@pat
da geb ich dir recht - es geht sogar so weit, dass diese damen kinder adoptieren und dann von allen möglichen leuten betreuen lassen.

ich wollte aber auch nur aufzeigen, dass es auch möglich ist, berufstätig zu sein - und sich liebevoll und sorgsam um seine kinder zu kümmern und zusätzlich die zur verfügung stehenden netzwerke zu nutzen.

um deiner aussage, bezüglich der artikel im woman, kann ich voll und ganz zustimmen. und noch ergänzen: ich kann diesen schickimicki - karriere - frauen nichts abgewinnen.

lg
 
woman-artikel..
ach wie schön, bunte bilder, tolle frauen, die nannis sieht man nie

die adoptionsbehörden werden nach gb eingeflogen, weil jetzt haben wir das bubi und wollen noch ein medi dazu...

und das neueste baby wird ja schon von sämtlichen paparazzi gesucht, ach die arme.. aber hat sicher schon den platz im schweizer internat bestellt... wie praktisch und im kitzbühler häuschen gibts sicher couch fürs kindermädchen... frau braucht ja ihre power und ihren schönheitsschlaf..

na bitte aufhören, da krieg ich einen dicken hals....
 
@Kopella
Ma danke , hab schon glaubt nur ich seh das so. Danke Cora du hast es vielleicht besser ausgedrückt als ich. Bin ich doch schon verschimmelt. Nein mitten im Leben. und ja wünschen tun sich so manche die Kinder schon, aber die Verantwortung tragen sie nicht.

LG
Pat
  • pat,
  • 2007.09.07, 23:02
 
Rosalie68
nicht Aufregen, wir machen es besser. Alles was du gibst kriegst du zurück, nicht immer gleich, aber doch.

LG
Pat
  • pat,
  • 2007.09.07, 23:04
 
@rosa
du hast wieder einmal recht!!

aber - ich wage zu behaupten: glücklich sind die sicher nicht!!!

das ist so eine art ersatzbefriedigung, glaube ich.

da lob ich mir meine, bzw. unsere familien - mit allen problemen und schwierigkeiten!
 
ja, pat so ist es..
ich denk immer das wichtigste was ich meinen kindern vermitteln möchte und auch geben kann, ist immer für sie da zu sein wenn sie mich brauchen (ok vielleicht einmal ein zwei tage im jahr nicht sofort auf der stelle) aber diese vertrautheit möchte ich ihnen geben...

und was muss ein kind sich denken, wenn die mami auf ibizia herumjettet, der herr papa grad wieder sich bei aktien verspekuliert und ich sitz im schweizer internat..

kann mir nicht vorstellen, das kinderseele da glücklich ist...

lg
rosa